Ausflüge ab Tanger

 

TANGER      (1/2  Tag)

Tanger, an der Meerenge von Gibraltar gelegen, bietet eine faszinierende Mischung aus Afrika, Europa und Orient. Während der halbtägigen Tour wird als erstes die Umgebung von Tanger erkundet. Die Fahrt geht auf einer reizvollen, gewundenen Strasse zum Cap Spartel und zu den Herkules-Grotten. Bei der Stadtbesichtigung sehen Sie den ‘Grand Socco’, einen belebten Platz mit einer originellen Architektur, die Kasbah mit Blick auf den Hafen und den Platz ‘Petit Socco’ im Zentrum der Medina.

TETUAN     (1/2 Tag)

Tetuan liegt ca. 60 km von Tanger entfernt am Fuss des Rifgebirges umgeben von zahlreichen Olivenhainen. Der spanische Einfluss aus der damaligen Besatzungszeit ist auch heute noch unverkennbar. Die Stadt ist das Handelszentrum der Region. An Markttagen kommen die Rif-Bäuerinnen in ihrer traditionellen Kleidung und mit ihren grossen Strohhüten, um ihre Produkte anzubieten. Weisse Häuser, kleine Gassen und Torbögen  prägen das Stadtbild. Die Medina ist noch sehr gut erhalten.

CHEFCHAOUEN     (1/2  Tag)

Chefchaouen liegt im Rif-Gebirge in 610m Höhe. Der malerische Ort inmitten grüner Hänge bietet an vielen Stellen wunderschöne Ausblicke auf die Umgebung.  Von 1920 bis 1956 gehörte Chefchaouen zum spanischen Protektorat. Die Medina mit den blau-weiss gestrichenen Häusern und den verwinkelten Gassen hat einen ganz besonderen Reiz. Unweit des Stadttores liegt die Quelle Rasl el Ma, die das ganze Jahr hindurch reichlich Wasser spendet.

ASSILAH     (1/2  Tag)

Die Fahrt geht von Tanger aus in südliche Richtung. Nach 50 km erreicht man den Ort Assilah, der direkt an der Atlantikküste liegt und über einen schönen Sandstrand verfügt.
Viele der blau-weiss gekalkten Häuser sind mit schmiedeeisernen Gittern versehen. Die Einwohner leben hauptsächlich vom Fischfang und der Landwirtschaft. Auch der Tourismus hat sich in den letzten Jahren stark weiterentwickelt. Die gut erhaltene Medina ist von einer mächtigen Mauer umgeben, die von fünf Toren durchbrochen ist und noch aus der portugiesischen Besatzungszeit stammt.